Fundstücke der vergangenen Woche (2015-24)

Meine Fundstücke – Artikel, die für mich in der vergangenen Woche hilfreich oder anregend waren:

Persönliche Entwicklung und
einfaches Leben

  • Organizing Ideas That Look Neat, Too
    (Asian Efficiency, Kayla Matthews)
    Schwierig einzugruppieren, aber unbedingt lesens- und sehenswert. Matthews gibt zahlreiche Hinweise zum Aufräumen daheim – und präsentiert an Beispielbildern, was man mit dem einen oder anderen Schatz dann doch noch tun kann, den man beim Ausmisten plötzlich in der Hand hält.
  • Permission to Let Go
    (The Minimalists, Joshua Fields Millburn & Ryan Nicodemus)
    Natürlich hängen wir an schönen Dingen, aber es ist auch unsere eigene Entscheidung, uns von Dingen zu trennen. Wir haben die Erlaubnis loszulassen.

You have permission to clear the clutter.
You have permission to remove the excess—the clothes you don’t wear, the junk you don’t use, the things you hold on to just in case—and focus on what’s truly important to you: health, relationships, passions

  • The Miracle of Suspending Mis-Belief
    (zen habits, Leo Babauta)
    Wenn man wieder einmal meint, die ganze Welt habe sich gegen einen verschworen, tut es gut sich an die Mahnung von Leo Babauta zu erinnern: Dinge passieren manchmal einfach – und es gibt keine „Story“ dahinter, keine Absicht. Bevor man in solch einer Situation noch einen „draufsetzt“, heißt es also besser einmal durchatmen und die schlichte Wahrheit akzeptieren…

When we feel difficult emotions in real life, we can stop believing in the story, and start to see the reality of what’s happening: there’s just physical objects around us, moving. There are atoms and molecules, living organisms, people who can talk and create. Those are not part of a story, but just happening. By letting go of this false belief, this mis-belief in the made-up story, we can let go of the fears and anger and frustrations that come with it…

  • 7 ways to get off your ass and stand more
    (Mashable, Kathleen Wong)
    Diesen Artikel kann man sich gelegentlich auf der morgendlichen Fahrt ins Büro noch einmal vornehmen. Hoffentlich klebt man dann nicht den ganzen Tag an seinem Bürostuhl…

Produktivität

  • How to Do Work On Vacation (Without Going Crazy)
    (lifehacker, Whitson Gordon)
    Rechtzeitig vor den großen Ferien gibt Gordon Whitson Ratschläge zum Umgang mit dem Thema „Arbeiten im Urlaub“. Bedenkenswert der erste Rat „Wenn Du nicht arbeiten arbeiten musst, lass es sein!“. Muss es aber sein, so rät er zu
    – Begrenzung auf festgelegte Arbeits- und Erreichbarkeitszeiten
    – Nutzung dieser Zeit für grundlegende und stressfreie Dinge
    – Planung und Vorbereitung, wie man den Zugang zum Internet sichert
    Dem Tipp, einen kleinen WLAN-Router wie Apples AirPort Express (samt Kabeln) mitzunehmen kann ich seit dem letzten Skiurlaub nur beipflichten: Die neu hergerichtete Wohnung hatte in jedem Zimmer Ethernet-Buchsen, das WLAN reichte aber durch den Flur nur bis zur knapp hinter die Eingangstür…
  • Productivity Experimention A Case Study for Writing
    (Productivityist, Mike Dariano)
    Ein Aufruf zum Experimentieren: Manchmal ist das Leben ohne Tools und Technik leichter, dann kommt man auch mit Karteikarten erstaunlich weit…

Technik

  • The Asian Efficiency Guide to BusyCal for Mac
    (Asian Efficiency, Aaron Lynn)
    Auch als Wiederholung lesenswert: Wie richtet man das Kalenderprogramm BusyCal richtig ein.
  • TextExpander 5 review
    Typing shortcut utility makes you more productive by learning your habits

    (Macworld, Glen Fleishman)
    Freue mich schon auf das Update: Wer einmal mit TextExpander – oder der Windows-Alternative Breevy – gearbeitet hat, möchte diese intelligenten Auto-Vervollständigungs-Programme nicht mehr missen. Ein kurze Abkürzung und schon fügen sie vorher gespeicherte Textschnippsel wie Abschiedsformeln, Signaturen oder Mailadressen in Texte oder Mails ein. Jedes Mal wieder. Das spart richtig Zeit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>